Das Klimaschutzmanagement des Landkreises Ebersberg veranstaltet vom 23. - 30. September eine Mobilitätswoche. Täglich werden im gesamten Landkreis Aktionen zum Thema nachhaltige Mobilität stattfinden. Ziel ist es den Bürgern umweltfreundliche Alternativen zum eigenen PKW aufzuzeigen und so langfristig den Verkehr in Ebersberg klimafreundlicher zu gestalten.

Hier findet Ihr weitere Infos und das Programm

 

Am Sonntag, 11.09.2022 von 10 - 17 Uhr findet in Neufinsing das diesjährige Gewerbefest statt. Auch wir sind mit einem Infostand vertreten und bieten:

  • Infos zu unserem Verein mit seinen tollen Angeboten
  • Nette Gespräche 
  • Für unsere Mitglieder nochmal eine kurzfristige und unkomplizierte Möglichkeit den Führerschein vorzuzeigen

Infos zum Fest findet Ihr auch auf der Homepage des BDS Finsing/Neuching.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher:innen - kommt doch einfach vorbei!

 

Euer Vorstand

1. Stammtisch

Donnerstag, 11.08.2022, ab 18:30 Uhr!

Wir sehen uns im

Biergarten vom Schweiger Brauhaus

Ebersbergerstr. 26, 85570 Markt Schwaben

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer:innen und auf nette Gespräche.

Euer Vorstand

Liebe MVV-Nutzer:innen,

wir haben entschieden - genau wie die Vaterstettener Autoteiler auch - an unserem System und an der Abrechnung unserer MVV-Karten in den nächsten 3 Monaten nichts zu ändern. Der Aufwand wäre für uns unverhältnismäßig hoch und unser Angebot ist für Gelegenheitsnutzer ja durchaus sehr attraktiv. Allen Kartennutzern, die öfter als dreimal im Monat eine Karte benötigen, empfehlen wir:

Kauft Euch das 9€-Ticket.

Wenn Ihr Fragen habt meldet Euch bitte.

 

Viele Grüße

Euer Vorstand

Carsharing-Union Markt Schwaben startet wieder durch

In den vergangenen zwei Jahren hatte der Verein Carsharing-Union Markt Schwaben e.V. (CMS) einen Großteil seiner Vereinsfahrzeuge pandemiebedingt für ein paar Monate still gelegt und dann die Flotte auf 7 Fahrzeuge reduziert. Mit den Lockerungen und den damit einhergehenden Möglichkeiten steigt der Bedarf nun wieder. Derzeit werden durch den Verein sieben Fahrzeuge vorgehalten und die Flotte soll nun wieder auf den alten Stand von vor Corona aufgestockt werden. „Bereits bestellt sind ein weiteres E-Fahrzeug, ein Renault-Zoe, sowie ein Renault-Trafic-9-Sitzer.“, kündigt Anja Soujon (CMS) an. 

Zu finden sind die Fahrzeuge an vier festen Standorten in Markt Schwaben: am Rathaus, an der Rotkreuzstraße, am Postanger, am Bahnhof, sowie an einem Außenstandort in Neufinsing.

Warum Carsharing?

„Einer der schönen Aspekte am Carsharing ist, dass der Nutzer genau das Fahrzeug nehmen kann, das er für seine Fahrt benötigt .“, so Vorsitzender Jens Langhein. Es stehen kleine und mittlere PKWs bereit. Mit dem Berlingo kann ein größerer Transport bis hin zu einem Fahrrad bewerkstelligt werden oder im Trafic eine kleine Mannschaft mitfahren. Die E-Mobilität unterstützt der Verein seit Ende 2018, nachdem die Gemeinde eine Ladesäule am Rathaus in Betrieb nahm. Nach anfänglichen Vorbehalten ist die Auslastung des vollelektrischen ZOEs mittlerweile im „Normalbereich“ angekommen. Ab dem kommenden Frühjahr stehen den Mitgliedern dann zwei Elektrofahrzeuge zur Nutzung zur Verfügung.

Wer noch mehr Transportfläche benötigt, kann sogar einen Anhänger mieten - mehrere Vereins-Fahrzeuge besitzen eine Anhängerkupplung. Damit wird dann auch ein Umzug zu einem preiswerten Kinderspiel.

All inclusive

Carsharing bietet für bestimmte Nutzer einen beträchtlichen Kostenvorteil: Wer im Jahr weniger als 10.000 Kilometer fährt und sein Auto nicht täglich für den Arbeitsweg braucht, kommt mit dem gemeinschaftlich genutzten Fahrzeug günstiger weg. Es gibt einen Preis je tatsächlich gefahrenem Kilometer (aktuell PKW 0,43€) sowie eine Zeitgebühr (0,60/0,20€ je Stunde). Man muss Mitglied sein zu einem Monatsbeitrag von 6 Euro. „Weitere Kosten werden nicht berechnet“, erklärt Kyra Merkle vom CMS. Carsharing ist also nicht nur was für Überzeugungstäter, sondern funktioniert auch im Alltag. An die Vorbereitung für eine Fahrt haben sich die Nutzer meistens schnell gewöhnt: online buchen (geht oft sehr kurzfristig), zu Fuß oder per Rad zum Standort, Fahrzeug kurz inspizieren, Start in Fahrtenbuch eintragen - los geht’s! Wenn der Tank bis zu 1/3 geleert wurde, muss getankt werden, damit der Nachfolger keine unangenehme Überraschung vorfindet. Dies erfolgt mittels Tankkarten, denn auch diese Kosten sind im Kilometerpreis bereits enthalten. Um den Reifenwechsel kümmern sich übrigens die ehrenamtlichen Autowarte des Vereins. 

Mal ausprobieren?

Dann eignet sich die Schnuppermitgliedschaft für drei Monate. Über Fragen zu Mitgliedschaft oder Anmeldungen freut sich der Verein unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Eure Carsharing-Union Markt Schwaben e.V.